cdu-ww-slogan

SWR-Studio: Herzlich willkommen in Hachenburg

Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion und Stadtbürgermeister Stefan Leukel statteten jetzt dem vor kurzem neu eingerichteten SWR-Studio in Hachenburg einen Begrüßungsbesuch ab. Der SWR hat sich für sein Büro einen früheren Friseursalon ausgesucht und für die heutigen Anforderungen an die Kommunikationstechnik eingerichtet. Dabei wird deutlich, dass sich Kommunikationsmethoden weiterentwickeln. Während früher im Friseursalon das persönliche Gespräch die Kommunikation prägte, ist die heutige Kommunikation stark von der Technik unterstützt.

swr ktfcdu 20200129

Büroleiter Christoph Bröder (mit Blumenstrauß) erläuterte (v.l.n.r.) Landrat Achim Schwickert, Karl-Heinz Boll, Gerrit Müller, Dr. Stephan Krempel, Stadtbürgermeister Stefan Leukel und Dr. Kai Müller im Gespräch Zielsetzungen und Arbeitsweise des SWR-Büro, das vor allem Berichte für den Hörfunk erstellt. Mit seiner zentralen Lage in der Tilmanstraße 1 sei das Büro fußläufig und barrierefrei an die Innenstadt angebunden. Außentermine in den Landkreisen Altenkirchen und Westerwaldkreis könnten im Regelfall innerhalb von 30 Minuten erreicht werden. Christoph Bröder hat ein Volontariat bei der Rhein-Zeitung absolviert und war „Burgenblogger“ am Mittelrhein bevor er zum SWR kam. Er wird in seiner Arbeit durch die Redakteure Ursula Barzen und Joachim Wulkop unterstützt.

Landschaftsmuseum in Hachenburg hat viel zu bieten

LMuseumGruppe 20200129

Über neue und erfolgreiche Konzepte im Landschaftsmuseum Westerwald konnte sich die CDU-Kreistagsfraktion informieren. Die Umbauten im Haus Norken (Eingangsbereich) sowie der Anbau am Hofgartenhaus geben gute Bedingungen für die Museumspädagogik und schaffen neue Möglichkeiten der Präsentation.

Zum Rundgang und Informationsgespräch konnte die Geschäftsführerin der Museen im Westerwald GmbH, Helga Gerhardus, u.a. Landrat Achim Schwickert und den Fraktionsvorsitzenden Dr. Stephan Krempel begrüßen. Sie gab einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten und lobte das fachlich gut aufgestellte Team des Landschaftsmuseums, ohne dessen Engagement die vorhandene Angebotsbreite nicht leistbar sei.

Museumsleiter Dr. Manfrid Ehrenwerth erläuterte, dass durch den Umbau des Haus Norken ein barrierefreier und offener Eingangsbereich mit Kasse, Museumsshop und Aufenthaltsbereich (früherer Ern) geschaffen wurde. Direkt angrenzend ist ein neuer Medienraum im Aufbau, der wesentlich durch Materialien der Kreisbildstelle und den Altmann-Fotografien geprägt ist.

Weiterlesen

Stadtbürgermeister Stefan Leukel: In 2019 Vieles erreicht, 2020 bringt neue Herausforderungen

StefanLeukel 6webjpgIn seinem Rückblick auf 2019 lobte Stadtbürgermeister Stefan Leukel alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich für das Gemeinwohl engagieren: Unternehmerinnen und Unternehmer sowie die Gewerbetreibenden in Hachenburg, die tolle Arbeit der Ehrenamtlichen in den Vereinen und Organisationen, den Einsatz der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Vertreterinnen und Vertreter in den städtischen Gremien für die tolle und gute Zusammenarbeit. Nur durch die tätige Mithilfe Aller sei auch im Jahr 2019 Vieles erreicht worden.

Als herausragende Schwerpunkte für 2020 nannte Leukel den Stadtumbau mit der Gestaltung des Burggartens und der Entschärfung der Fußgängersituation im Kreuzungsbereich Borngasse, Leipziger Straße, Alexanderring; die endgültige Herstellung der Straßen und Nebenanlagen im Wohnpark Rothenberg; die Umgestaltung des Friedhofs am Steinweg und weitere Investitionen in die Familienfreundlichkeit der Stadt.

Weiterlesen

Weiter in Attraktivität der Stadt Hachenburg investieren

KarlHeinzBoll web„Stadtbürgermeister Stefan Leukel hat mit dem vorgelegten Haushaltsentwurf die richtigen Schwerpunkte gesetzt. Wir stellen uns gemeinsam den Herausforderungen, ein guter Haushalt für die Zukunft der Stadt Hachenburg. Es macht Spaß mit Stefan Leukel die Zukunft von Hachenburg zu gestalten. Wir haben dabei alle Generationen im Blick. Arbeiten wir dafür, dass dies auch künftig so bleiben kann. Packen wir es an,“ mit diesen Worten schloss CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Boll seinen Redebeitrag zum städtischen Haushalt 2020.

Boll erinnerte zu Beginn daran, dass der Wähler bei der Kommunalwahl im Sommer 2019 die Karten neu gemischt habe: „Im Stadtrat sehen wir einige neue, jedoch auch einige bekannte Gesichter. Stadtbürgermeister Stefan Leukel wurde mit einem deutlichen Votum durch den Wähler in seinem Amt bestätigt. Bei den Kommunalwahlen ging es neben den Personen auch um einen Ideenwettstreit zum Wohle der Stadt. Dieser Ideenwettstreit kann nun in den städtischen Gremien umgesetzt werden. Der Ideenwettstreit wird in den verschiedenen Projekten deutlich.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

cdu-mitglied-werden
cdu-mein-vorschlag
union-magazin
cdu-tv