Wir wollen ...

 

Aufschwung ermöglichen

Mit guten Rahmenbedingungen und Gesprächsbereitschaft unterstützen wir die Anstrengungen von Handel, Gewerbe und Dienstleistungsbetrieben zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Eine attraktive Angebotspalette in der Innenstadt und die baldige Erschließung des Industriegebiets B 413 sind dabei wichtige Stationen.

 

Für unsere Jüngsten

Der Erhalt und notwendige Ausbau von familienfreundlichen und unterstützenden Angeboten in kirchlichen und städtischen Einrichtungen sowie von freien Trägern der Wohlfahrtspflege wird gefördert.

 

Bildung und Ausbildung

Ein breit gefächertes und gut ausgestattetes schulisches Angebot ebnet den Weg für eine gute Ausbildung unserer Jugendlichen. Die Stadt soll die Anstrengungen insbesondere von Kreis und Verbandsgemeinde dabei unterstützen.

 

Gesundheit pflegen

Eine gute ärztliche und pflegerische Betreuung ist für Jung und Alt wichtig. Neben einem breiten Angebot an Haus- und Fachärzten wird die Stärkung des Krankenhausstandortes Hachenburg von uns nachhaltig gefordert und unterstützt. Ambulante Dienste und im sozialen Bereich ehrenamtlich tätige Menschen ergänzen das Angebot.

 

Lebens- und Wohnqualität steigern

Im Stadtkern und in den Wohngebieten sind erhebliche Anstrengungen für eine gute Lebens- und Wohnqualität unternommen worden, diese sind fortzusetzen und insbesondere im Ortskern des Stadtteiles Altstadt verstärkt aufzugreifen. Mit einer Förderung und Stärkung der ehrenamtlichen Arbeit der Vereine sowie der städtischen Kulturarbeit schaffen wir ein mehr an Lebensqualität.

 

Miteinander älter werden

Älter werdende Menschen sollen in unserer Stadt möglichst lange ein selbst bestimmtes Leben führen können. Hierzu gehören sowohl ambulante unterstützende Dienste, die auch durch Senioreneinrichtungen vor Ort angeboten werden, wie auch die Versorgung mit Lebensmitteln und weiteren Gütern des täglichen Bedarfs. Senioren beteiligen sich aktiv am gesellschaftlichen Leben.

 

Jung und alt fühlen sich wohl

In ihrer Freizeit sollen Kinder, Jugendliche, junge Familien und Senioren auf ein breites Angebot zurückgreifen können. Sportstätten und vorhandene städtische Räumlichkeiten stärken die ehrenamtliche Jugend-, Senioren und Kulturarbeit vor Ort.

 

Nicht über finanzielle Verhältnisse leben

Wir können nur das Geld ausgeben, dass durch den Steuerzahler im Stadtsäckel vorhanden ist. Belastungen für künftige Generationen sind zu vermeiden. Mit der Sanierung des Löwenbades, dem Bau des Sportheimes, dem Umbau des ehemaligen städtischen Rathauses und der Bibliothek in ein Haus der Generationen sowie den geplanten Erweiterungen bei kirchlichen und städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen gehen wir finanzielle Belastungen ein, die unsere Lebensqualität nachhaltig sichern und verbessern, jedoch für weitere Träume aufgrund der Entwicklung der Kommunalfinanzen zunächst wenig Spielraum lassen.

 

»Leben, wo Heimat Zukunft hat.«

 ... unser Hachenburg!