Weitere Optimierungen beim Löwenbad müssen angegangen werden

tobias-petry-2„Öffentliche Schwimmbäder-Fässer ohne Boden?", diese Frage stellten die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Westerwald und der CDU-Ortsverband Hachenburg bei einer Diskussionsrunde, zu der Thorsten Albrecht und CDU-Stadtbürgermeisterkandidat Tobias Petry begrüßen konnten. Denkanstöße dazu gab in einer Gesprächs- und Diskussionsrunde der Bundesvorsitzende des Jungen Wirtschaftsrates der CDU e.V., Nils-Oliver Freimuth, der selbst als Schwimmsportler international aktiv war.

GeschichtsWerkstatt Hachenburg ist aus dem kulturellen Angebot der Stadt Hachenburg nicht mehr wegzudenken

Kooperation zwischen Verein und Stadt weiter intensivieren

CDU Hbg Besuch GWH 2014Die GeschichtsWerkstatt Hachenburg e.V. engagiert sich auch im Jubiläumsjahr der Stadt Hachenburg mit verschiedenen Veranstaltungen und Ausstellungen, berichten der 1. Vorsitzende Bruno Struif und die Schriftführerin Sabine Herrmann dem Stadtbürgermeisterkandidaten Tobias Petry (CDU) bei dessen Besuch in den Vereinsräumen in der Hindenburgstr. 7 in Hachenburg.

Frischer Wind für die Altstadt

Ebenso wie bei der Wahl zum Stadtrat wird die CDU auch bei der Wahl des Ortsbeirats für den Stadtteil Altstadt ein sehr gutes personelles Angebot machen. Mit diesen Worten hieß der CDU-Ortsvorsitzende und Stadtbürgermeisterkandidat Tobias Petry die erschienenen Mitglieder und Kandidaten herzlich willkommen. „Wir wollen nicht nur in der Stadt stärkste Fraktion werden und den Stadtbürgermeister stellen, sondern auch im Ortsbeirat Sitze hinzugewinnen."

Wichtiges Markenzeichen für Hachenburg

Als wichtiges Markenzeichen und als guten Werbeträger für die Stadt Hachenburg und die Region kennzeichnete Stadtbürgermeisterkandidat Tobias Petry (CDU) die Westerwald-Brauerei Hachenburg mit den dort hergestellten Produkten. Für den Namensträger der Stadt, die Westerwald-Brauerei sowie die Stadt gelte es weiterhin ein positives Erscheinungsbild nach außen zu tragen.
CDU Hbg Besuch Brauerei 2014

Tobias Petry: Förderschulen in Hachenburg erhalten

140319 CDU Hbg Westerwälder ImpulseEinen differenzierten Umgang und eine schrittweise Verwirklichung der schulischen Inklusion von beeinträchtigten Menschen strebt die CDU-Kreistagsfraktion an. Es reiche nicht aus, einer Regelschule den Titel „Schwerpunktschule" zu verleihen. „Inklusion kann nur dort gelingen, wo Kinder, Eltern, Lehrer und die Verantwortlichen der Politik zusammenarbeiten und die richtigen Rahmenbedingungen schaffen. Sie muss gelebt und dort umgesetzt werden, wo Schule, Diagnostik, Beratung, Förderung und Personal dies leisten können", so lautete die Schlussfolgerung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Dr. Stephan Krempel nach der Veranstaltung.