Dörfliche Entwicklung fördern – CDU in Lochum zu Gast

Auf ein motiviertes Team trafen die Mitglieder der CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion und des CDU-Gemeindeverbandsvorstandes Hachenburg bei einem Gespräch mit dem Lochumer Ortsbürgermeister Frank Petmecky und weiteren Mitgliedern des Ortsgemeinderates.

In Lochum - mit etwas über 300 Einwohnern - hat sich mit den Wahlen zum Ortsgemeinderat in 2014 ein komplett neues Team gebildet. Neue Ideen und neue Zielsetzungen wurden im Ortsgemeinderat erarbeitet und es entstand neuer Schwung in der Gemeindepolitik. Die „Neuen“ betonen gleichzeitig den guten Übergang zwischen „alter“ und „neuer“ Gemeindevertretung.

Ortsbürgermeister Frank Petmecky umriss die wesentlichen Ziele für die nächsten Jahre: den dörflichen Zusammenhalt stärken, die sportliche Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde Alpenrod intensivieren, Windräder erstellen und damit die gemeindlichen Finanzgrundlagen verbessern sowie die Jugend- und Vereinsarbeit unterstützen.

Als großes Anliegen bezeichnete Petmecky die Stärkung der Dorfgemeinschaft. Der Zusammenhalt und die gemeinsamen Interessen der Dorfgemeinschaft sollen wieder stärker in den Vordergrund rücken: „Wir wollen die Kirmes wieder ins Dorf holen. Hierzu arbeiten wir eng mit der örtlichen Gastronomie zusammen.“

Als erfolgreich wertet der Gemeinderat den „Aktionstag“, bei dem 40 Freiwillige ihre Arbeitskraft für gemeindliche Arbeit zur Verfügung stellten. Aufräumarbeiten und die Pflege des Dorfbildes standen dabei im Mittelpunkt und wurden mit einem kleinen Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer abgeschlossen.

Die Jugend- und Seniorenarbeit ist wiederbelebt. Ein neu gegründeter Jugendvorstand ist dabei mit Unterstützung des Jugendzentrums im Keller der Alten Schule einen Raum zu gestalten und dauerhaft als Angebot für Jugendliche zu erhalten. Die Senioren tagen beim „Mittwochstreff“ ebenfalls im Gemeinschaftsraum der Alten Schule.

Einen aktiven Beitrag zum dörflichen Leben leistet seit vielen Jahren die örtliche Löschgruppe der Feuerwehr. Weitere Aktivitäten entfalten der Frauenchor sowie der Angelsportverein. Als positives Zeichen wertet Petmecky auch die Tatsache, dass im Ort kein dauerhafter Gebäudeleerstand zu verzeichnen ist.

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Harald Orthey lobte die engagierte Arbeit der „Neuen“, ermunterte die begonnen Aktivitäten fortzusetzen und bat gleichzeitig kollegiale Unterstützung in kommunalen Angelegenheiten an.

2015 Lochum Dörfliche Entwicklung fördern